Vorerkrankungen? Raucher? Gefährliches Hobby? Diese Fragen klären Beraterinnen und Berater heute im Kundengespräch. Neu erhalten sie automatisch Folgefragen – und einen Annahmeentscheid. Es ist ein weiterer Meilenstein im digitalen Antragsprozess. Wie die dynamischen Gesundheitsfragen funktionieren, erfahren Sie hier.

Die digitale Transformation bei Einzelversicherungsverträgen schreitet voran: Am 19. September 2022 kommt der nächste Meilenstein dazu. Per diesem Datum stehen dem Vertrieb dynamische Gesundheitsfragen im digitalen Antragsprozess zur Verfügung. Die Beraterinnen und Berater gehen im Kundengespräch die Fragen Schritt für Schritt durch. Je nach Antwort erscheinen automatisch weitere, detailliertere Fragen. «Die Annahmeentscheide werden im Anschluss direkt im Beratungsgespräch angezeigt. Eine erneute Rückfrage durch das Underwriting gibt es demnach künftig nur noch in Ausnahmefällen. Damit vereinfachen wir den digitalen Prozess weiter», sagt Miriam Ott, Co-Projektleiterin digitaler EV-Eröffnungsprozess. Die neue Funktion ist sowohl beim digitalen E-Signing-Prozess wie auch im Papierprozess möglich.

Das Underwriting nutzt gleichzeitig die Gelegenheit das Risikoprüfungskonzept anzupassen. Insgesamt konnte Swiss Life den Umfang von bisher 26 Fragen auf neu maximal 18 Fragen reduzieren. «Stand heute schliessen wir nur 39% aller Anträge mit vereinfachter Risikoprüfung ab. Dank dem neuen Risikoprüfungskonzept wollen wir diese Zahl auf über 90% der Anträge steigern», sagt Fabian Baldinger, Co-Projektleiter digitaler EV-Eröffnungsprozess.

Erklärvideo: So funktionieren die dynamischen Gesundheitsfragen.

Übergangsphase

Rund um das Release-Datum vom 19. September 2022 gibt es eine Übergangsfrist. Anträge, die mit dem bisherigen Risikoprüfungskonzept erstellt wurden, sind bis zum 17. September 2022 freizugeben. Die Anträge können Sie zwar auch später freigeben, allerdings ist die Bearbeitung stark eingeschränkt. Nach dem Release können Sie eine Kopie des Antrags erstellen. Der neue Antrag erhält dann auch das neue Risikoprüfungskonzept.

Partnernews_Header_Champion_Advance

Private

Verbesserung macht Champion Advance noch attraktiver

Mit den steigenden Zinsen steigt auch die Nachfrage nach Garantieprodukten wie Swiss Life Champion Advance. Die Erlebensfallgarantie erhöht sich neu von 80% auf 95% der Einmaleinlage.

Mehr lesen
E-Signing_teaser

Private

Kundinnen und Kunden können ihre Gesundheitsfragen neu auch allein ausfüllen

Gleich zwei Verbesserungen stehen ab sofort beim digitalen Antragsprozess zur Verfügung: Ein sicherer Dokumentenupload und das Fernszenario. Mit letzterem können Kundinnen und Kunden die dynamischen Gesundheitsfragen nach dem Beratungstermin allein beantworten.

Mehr lesen
Group of business persons during a meeting in the office

Private

Neuerungen bei Swiss Life Capital Plan

Tieferes Eintrittsalter, mehr Flexibilität beim Teilrückkauf und ein Leistungsprimat-Rechner in OfferteEasy: Das sind die Verbesserungen des Produkts Swiss Life Capital Plan.

Mehr lesen