Energie(kosten) sparen und von attraktiven Zinssätzen profitieren? Das geht ab dem 12. Juli 2021 dank der neuen Grünen Hypothek von Swiss Life. Lesen Sie hier, was eine Grüne Hypothek ist und welche Vorteile diese Finanzierungslösung für nachhaltige Immobilien bietet.

Rasch verstanden: Die Grüne Hypothek in zwei Minuten erklärt.

Ihren Kundinnen und Kunden ist Umweltschutz besonders wichtig? Sie achten bei der Bauweise, beim Kauf oder beim Renovieren des Eigenheims auf ökologische Aspekte? Dann können sie ab dem 12. Juli 2021 eine Grüne Hypothek beantragen. Das Prinzip ist einfach: Wenn ein Eigenheim oder Renditeobjekt die Kriterien von Swiss Life für umweltbezogene Nachhaltigkeit erfüllt, qualifiziert sich die Immobilie für eine Grüne Hypothek.

Voraussetzungen für den Abschluss einer Grünen Hypothek

• Für Liegenschaften, die nicht älter als zwölf Monate sind:
    o Ein MINERGIE®-(MINERGIE®-, MINERGIE®-P/A-oder -Eco)Zertifikat oder
    o Ein GEAK®-Ausweis Level A oder B

• Für Liegenschaften, die älter als zwölf Monate sind:
    o Ein MINERGIE®-(MINERGIE®-, MINERGIE®-P/A-oder -Eco)Zertifikat oder
    o Ein GEAK®-Ausweis Level A, B oder C

• Für Liegenschaften ohne MINERGIE®-oder GEAK®-Ausweis
    o Auch Gebäude ohne MINERGIE®- oder GEAK®-Ausweis sowie Gebäude mit einem GEAK®-Ausweis Level     D/E kommen für eine Grüne Hypothek in Betracht – jedoch nur, wenn Massnahmen zur energetischen     Modernisierung möglich und geplant sind.
    o Die geplanten Massnahmen müssen die Kundinnen und Kunden über einen GEAK®-Plus-Ausweis     nachweisen. Anschliessend müssen diese innerhalb von 24 Monaten nach Finanzierungsauszahlung     umgesetzt werden.
    o Nach Abschluss der energetischen Modernisierung muss der GEAK®-Ausweis aufdatiert werden, um den     finalen Wert (A-G) zu bestimmen und die Wirkung messbar zu machen.

Ramona Weber
Mit einer nachhaltigen Immobilie profitieren die Kunden dreifach: Sie sparen Energie(kosten), Zinskosten und ihre Liegenschaft hat eine noch höhere Marktfähigkeit.

Nachhaltig auf allen Ebenen

Die Konditionen für die Grüne Hypothek unterscheiden sich von einer «normalen» Swiss Life-Hypothek: die Zinssätze sind tiefer. «Mit einer nachhaltigen Immobilie profitieren die Kundinnen und Kunden gleich dreifach: Sie sparen Energie und Energiekosten, sie sparen beim Zins durch die Grüne Hypothek und ihre Liegenschaft hat eine hohe Marktfähigkeit. Und natürlich profitiert auch die Umwelt von nachhaltigen Liegenschaften – kurz: ein Gewinn für alle», erklärt Ramona Weber, Produktmanagerin Hypotheken bei Swiss Life.

Verschiedene Modelle für eine Grüne Hypothek

Für die Grüne Hypothek stehen verschiedene Modelle zur Verfügung: eine Festhypothek, eine SARON-Hypothek sowie eine variable Hypothek. Die Finanzierungsrichtlinien für Grüne Hypotheken sind identisch mit denjenigen, die auch für Standard-Hypotheken von Swiss Life gelten. Eine Kombination der Grünen Hypothek mit Home Option oder Option Complete ist nicht möglich.

Sie wollen mehr über die Grüne Hypothek erfahren? Studieren Sie die Schulungsunterlagen unter Downloads und unterstützen Sie mit Ihrem Wissen umweltbewusste Kundinnen und Kunden auf dem selbstbestimmten Weg ins Eigenheim. Zudem erfahren Sie an der PartnerRoadshow mehr zu diesem Thema.  

Newsbild PartnerNews

Private

Mit der Grünen Hypothek nachhaltige Immobilien günstig finanzieren

Energie(kosten) sparen und von attraktiven Zinssätzen profitieren? Das geht ab dem 12. Juli 2021 dank der neuen Grünen Hypothek von Swiss Life. Lesen Sie hier, was eine Grüne Hypothek ist und welche Vorteile diese Finanzierungslösung für nachhaltige Immobilien bietet.

Mehr lesen
Newsbild PartnerNews

Private

Swiss Life passt Hypotheken-Rabatt an

Bei den Produkten FlexSave, Dynamic Elements und Immo Elements können Kundinnen und Kunden von Vorzugskonditionen bei Festhypotheken von Swiss Life profitieren. Diese maximal rabattierte Hypothekarsumme reduziert sich nun per 12. Juli 2021.

Mehr lesen
Newsbild PartnerNews

Private

Goodbye LIBOR, Grüezi SARON

Schweiz statt England: Swiss Life führt per 11. Juli 2021 die SARON-Hypothek ein. Sie löst die bestehenden LIBOR-Hypotheken ab.

Mehr lesen