Unternehmen
Grenzwerte 2019

Grenzwerte in der beruflichen Vorsorge per 1. Januar 2019

19.11.2018

Die AHV/IV-Renten werden per 1. Januar 2019 der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung angepasst. Gleichzeitig werden Anpassungen im Beitragsbereich, bei den Ergänzungsleistungen und in der obligatorischen beruflichen Vorsorge vorgenommen.

original

Der Bundesrat hat beschlossen, die massgebenden Grenzwerte der Sozialversicherung per 1. Januar 2019 anzupassen. Letztmals wurden die Werte 2015 angepasst.

Die Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge, u.a. der Koordinationsabzug, sowie die steuerbefreiten Sparbeträge in der Säule 3a werden ebenfalls angepasst. Die komplette Übersicht der gültigen Beträge per 1. Januar 2019 finden Sie hier

Folgende Werte sind für die berufliche Vorsorge ab 2019 massgebend:

Grenzwerte in der beruflichen Vorsorge

 

ab 1. Januar 2019

bisher

Eintrittsschwelle

CHF 21 330

CHF 21 150

max. massgebender Lohn

CHF 85 320

CHF 84 600

Koordinationsabzug

 

CHF 24 885

CHF 24 675

max. versicherter Lohn

CHF 60 435

CHF 59 925

min. versicherter Lohn

CHF 3 555

CHF 3 525

Kennzahlenkärtchen von Swiss Life

Das praktische Kärtchen von Swiss Life, welches die wichtigsten Kennzahlen für 2019 zusammenfasst, wurde aktualisiert und wird Ihnen von Swiss Life zugeschickt. Sie können es rechts unter Download herunterladen - oder auf der Swiss Life-Webseite unter «Allgemeine Publikationen». Oder wenden Sie sich an Ihren Berater, um das Kennzahlenkärtchen zu bestellen. 

Kundenkommunikation

Die Versicherungsnehmer werden mit dem Merkblatt «Änderungen zum Jahreswechsel 2018/2019» Mitte Dezember über die neuen Grenzwerte informiert.

Diese News könnte Sie auch interessieren

×